jmop

Einen Moment…

jmop header image 2

Trickfilme mit einem Camcorder (Canon HV20)…

Oktober 11th, 2008 · 1 Comment

Ich wollte gerne einen Trickfilm erstellen – eigentlich hatte ich das so im Kopf, dass man „Einzelbilder“ zu einem Filem zusammenfügt. Könnte man das mit einer DV-Kamera nicht irgendwie auch lösen?! Scheinbar bietet unsere Canon HV20 so etwas nicht an, also muss es über den Umweg mit den Einzelbildern gehen.
An einer Stelle hatte ich gelesen, dass man die Einzelbilder in iPhoto exportieren könne – eben als Film (QuickTime). Dabei ist interessant, dass man angeben kann, wie lange ein einzelnes Bild aus der Sequenz dargestellt wird (auch Sekundenbruchteile). Allerdings führt das Überblenden (das hierbei automatisch geschieht) dazu, dass jedes Bild ungefähr eine Sekunde dargestellt wird.
Man kann das aber auch mit iMovie machen: wenn man die Fotos importiert und dabei den Ken Burns Effekt wegklickt, kann man bei jedem Foto per CMD-I (also Apfel-I) die Dauer der Anzeige einstellen und zwar ohne Überblendeffekte. Das erinnert dann eher an die alten 35mm Filme!

Tags: os x

1 response so far ↓

  • 1 Laurie // Okt 29, 2008 at 15:14

    Well said.

Leave a Comment